Am 08. Juni durften endlich alle Schülerinnen und Schüler, eingeteilt in Gruppen für die A- oder B-Woche, wieder ins Franzi zurück kehren. Etwas Aufregung war schon dabei. Es gab viel zu erzählen und die Freunde endlich wieder zu sehen, war sicher am ersten Tag wichtiger als der Inhalt der Unterrichtsstunden. Etwas Übung braucht es noch, bis alle die Festlegungen des schulischen Hygieneplans einhalten. Aber es bleibt wichtig, damit der Schulbetrieb ohne Unterbrechung stattfinden kann und keine neuen Infektionen ausbrechen. Der Landkreis Meißen und auch unsere Schule sind sehr gut durch diese Corona-Pandemie gekommen. In anderen Orten bzw. Bundesländern gibt es wesentlich größere Zahlen erkrankter Menschen – jeglichen Lebensalters. Mit Augenmaß und Vernunft wollen wir alle dazu beitragen, dass uns diese positive Situation erhalten bleibt.

Ich füge hier die zwei letzten Corona-Briefe Nr. 13 und Nr. 14 ein und den schulinternen Hygieneplan, der auf staatlichen Vorgaben basiert.

2020_06_01_Info_ESchL_Corona_13

2020_06_05_Info_ESchL_Corona_14

2020_06_05_Hygieneplan GY Franziskaneum

Allen, die zum Gelingen dieser schwierigen Phase beigetragen haben, möchte ich herzlich danken. Wir hoffen, die letzten sechs Wochen dieses besonderen Schuljahres ohne Probleme gemeinsam zu bewältigen.

Heike Zimmer, Schulleiterin