Kategorie: Aktuelles

Musikkurse des Abiturjahrganges gestalten Programm auf dem Weihnachtsmarkt

Schon seit vielen Jahren gibt es auf dem Meißner Weihnachtsmarkt eine schöne Tradition: Jeden Abend öffnet sich ein Türchen des Adventskalenders am historischen Rathaus. Dies erfolgt stets mit einer kleinen kulturellen Umrahmung auf der angrenzenden Bühne. Am 3.12.2019 konnte man das Programm der Musikkurse des Abiturjahrganges des Franziskaneums erleben, welches neben traditionellen Weihnachtsliedern (u. a. „Tausend Sterne sind ein Dom“ von Siegfried Köhler, einem ehemaligen Schüler unseres Gymnasiums), Solodarbietungen auch eine tänzerische Choreographie beinhaltete. Die im Anschluss eingesammelten Spenden kommen der Finanzierung der Abiturfeier zugute.

Weiterlesen


Besuch aus Kiew

Vom 2.12.2019 bis 06.12.2019 besuchen fünf Schüler und eine Lehrerin aus unserer Partnerschule, dem Alexandriyskij Gymnasium Kiew, unsere Schule. Alle 10 Mitglieder der AG Kiew fanden sich zur Begrüßung auf dem Bahnhof ein, um die ukrainischen Gäste mit Pinguinlebkuchen zu empfangen und sie anschließend nach Meißen bis zum Hotel zu begleiten. Am ersten Tag stand zunächst ein Schulbesuch am Franziskaneum auf dem Programm, bei dem die Gäste in die Unterrichtsräume schauen durften und sich somit einen Eindruck von unserem Schulalltag verschaffen konnten.

 

Weiterlesen


Crowdshopping-Kampange der Abiturienten

“Das macht den Kunden froh und den Abiturienten ebenso”

Der Jahrgang 12 hat im Rahmen der Crowdshopping-Kampagne von AboutYou.de einen Gutscheincode für Sie zum Einkaufen zur Verfügung gestellt bekommen. Damit bekommt jeder, der den Code verwendet, 10% Rabatt auf seinen Einkauf und wir bekommen 10% des Einkaufswertes auf unser Crowdshopping-Konto. Damit wollen wir unserem Ziel des Abiballs finanziell immer näher kommen.

Weiterlesen


Leben wie in der Steinzeit

Im November laufen in den 5. Klassen im Rahmen des Geschichtsunterrichts die Steinzeitprojekte, die  jeweils in vier Unterrichtsstunden durchgeführt werden. Die Schüler erfahren, wie mühsam es war, zu dieser Zeit das alltägliche Leben zu bewältigten. Sie lernen, wie man damals mit den zur Verfügung stehenden einfachen Arbeitsmitteln selbst Nahrung zubereitete, Gegenstände (Geschirr) herstellte oder wie die Technik des Handspinnens funktionierte. Außerdem können sich die Schüler in Höhlenmalerei versuchen.

Weiterlesen


Franziskaner des Jahres 2019

– Preisgeld 500€ –

Vorschläge bitte bis zum 28.Februar 2020 im Sekretariat der Schulleitung abgeben!

Vorschläge sind nur von Eltern, Schülern und Lehrern des Franziskaneums zugelassen.  Es muss eine Begrünung (höchstens Format A4) vorhanden sein.

 

 

Kriterien für die Nominierung sind:

  • Preisträger sollen sich in besonderem Maße gesellschaftlich engagiert haben
  • eigen motivierte, persönliche Beiträge auf sozialem, kulturellem oder sportlichem Gebiet

Die allein im Unterricht erreichte, schulische Leistung ist kein Kriterium.


Elternabend zum Thema „Cybergrooming“ am 28.11.2019

Das Internet erleichtert nicht nur unser Leben, es enthält auch Gefahren für Kinder und Jugendliche, die uns Erwachsenen oft gar nicht bekannt sind. Im Rahmen unserer regelmäßigen präventiven Themen-Abende erhalten wir fachkundige Unterstützung durch die Polizei Dresden. Ich lade, auch im Namen des Elternrates, alle interessierten Eltern sehr herzlich zu dieser Veranstaltung am 28.11.2019, 18.00 Uhr in der Aula der Pestalozzi-Oberschule ein. Dieser Themen-Abend steht auch den Eltern der Pestalozzi-Oberschule, der Triebischtal-Oberschule und der Freien Werkschule offen. Da die Platzkapazität begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung über sekretariat@franziskaneum.lernsax.de oder telefonisch unter 03521-76040.

Heike Zimmer, Schulleiterin

Anhang: Einladung Elternabend Cybergrooming


Nachtrag zum Schüleraustausch USA – Deutschland

Voller Vorfreude und mit großen Erwartungen stiegen am Freitag, den 04.10.2019, 28  Schüler des Franziskaneums ins Flugzeug auf ihrem Weg nach Amerika. Erster Zwischenstopp: Chicago. Bis zu ihrer Ankunft in dieser atemberaubenden Stadt hätte niemand gedacht, dass sich zwei Uhr morgens aufstehen einmal so auszahlen würde. Nachmittags im Hotel angekommen,  wurden nur schnell die Koffer im Zimmer abgestellt und dann ging es mit dem Zug nach Downtown Chicago. Überwältigt von der Schönheit der Stadt und der Größe der Wolkenkratzer, sahen die Schüler zum ersten mal die Sehenswürdigkeiten Chicagos, begonnen mit dem berühmten Cloud Gate und gefolgt von vielen weiteren. Am ersten Abend fielen alle erschöpft und vom Jetlag eingeholt, aber dennoch glücklich in ihre Betten. Der folgende Tag startete dann mit dem ersten amerikanischen Frühstück. Zwischen Bagels, Pancakes und Waffeln konnte man sich nur schwer entscheiden, doch am Ende verließ keiner das Hotel mit leerem Magen. Von einem leidenschaftlich engagiertem Stadtführer wurde die Gruppe den Chicago River entlang durch die Stadt geführt und lernte die vielen unterschiedlichen Ecken Chicagos kennen. Nach nur zwei Tagen in Chicago ging es dann endlich auf nach Utah. Weiterlesen


Klub der kreativen Franziskaner

Straffer Zeitplan – Training verschiedener Methoden – Ein Thema muss sein. Findet mich das Glück? – Das ist eine FRAGE die wohl jeden interessiert. Um  sich dieser Frage inhaltlich und theatralisch anzunähern, nutzten wir vom 8. bis 9. November unsere freien Kapazitäten im Theaterlager auf der Boselspitze.  16+2 spielfreudige Menschen durchlebten unterschiedliche kreative Methoden, wie z. B. Was kann eine Zeitung alles sein? Ist sprechen gleich sprechen? Wer bestimmt was gemacht wird? Neue Methoden der Viewpoints, wie soft focus, Tempo, Duration, Repetition und Spatial Relationship – waren erst mal wie ein Buch mit sieben Siegeln.

Weiterlesen


„Auf der Suche nach Spuren des Zweiten Weltkriegs“ am 14.11.2019

In der Schlacht um Wolgograd 1942/43 ließen über eine Million Menschen auf dem Schlachtfeld, aber auch auf den Straßen Wolgograds, damals Stalingrad, ihr Leben. Bis heute gilt dieser Akt des Hasses als eine der bekanntesten, aber auch grausamsten Schlachten des 2. Weltkriegs. Im April 2019 reisten Schüler des Franziskaneums, sowie des Gymnasium Großenhains nach Wolgograd, um sich die Geschichte dieser ehrwürdigen Stadt von nahem anzusehen.

Weiterlesen